Geschenkabonnement
Startseite
Leserservice Anzeigenservice BSZ Intern BSZ Geschichte Impressum
 
Gewerbe vor Ort
BSZ Geschichte
Geschichte der BSZ
Auszeichnungen

Geschichte der Bad Sodener Zeitung

 

Am 1. Mai 1900 wurde die „Sodener Zeitung und Neuenhainer Anzeiger“ als Organ für Bad Soden am Taunus, Neuenhain, Sossenheim und Umgegend“ gegründet.

Sie erschien jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag.

Der Preis betrug 25 Pfennige pro Monat.

Verantwortlich für Druck und Verlag zeichnete Carl Bieder in Rödelheim.

Titelseite Sodener Zeitung um 1900

1909 ging die Zeitung in den Besitz von Friedrich Gögelein (Redaktion, Druck & Verlag), Königsteiner Straße 28 über, hieß „Amtliches Verkündigungsblatt für Bad Soden am Taunus und Neuenhain im Taunus“ und kostete 30 Pfennige.

Titelseite Bad Sodener Zeitung 1941

 

 

 

Am Samstag, dem 31. Mai 1941 (im 42. Jahrgang) erschien die „Bad Sodener Zeitung“ zum letzten Mal vor dem Krieg unter der Ägide von Otto Gögelein für 90 Pfennige im Monat.

 

Die Auferstehung erfolgte am 28. April 1949 unter dem Herausgeber und Schriftleiter Friedrich Ripps. Der Druck lag weiterhin bei Friedrich Gögelein. Die wöchentliche Ausgabe erschien am Donnerstag und kostete 50 Pfennige.

Am 1. Februar 1951 wurde der aus Schlesien vertriebene Journalist Siegfried Becker alleiniger Herausgeber. Der Druck bleibt weiterhin bei der Druckerei Gögelein.
Gleichzeitig erschien die „Neuenhainer Zeitung“ – jeweils am Mittwoch.

Mit der Eingliederung Neuenhains und Altenhains im Jahre 1977 entfiel diese Ausgabe wieder.

Am 1. Oktober 1985 übergab Siegfried Becker aus Altersgründen die Zeitung an den Pressesprecher der Stadt, Heinz-Joachim Meyer, (0,80 DM pro Ausgabe), der sie wiederum im November 2000 an den ortsansässigen Kommunikationsfachmann Heiko Hegner verkaufte.

 


© 2008 Bad Sodener Zeitung - Unabhängige Wochenzeitung für die Stadtteile Bad Soden - Neuenhain - Altenhain
Startseite | Leserservice | Anzeigenservice | BSZ Intern | BSZ Geschichte | Impressum |
Kontakt